streetlight - Hamburg Hamburger Leuchten
Home Home Intern. Zeittafel Intern. Zeittafel Geschichte FHH Geschichte FHH Leuchten Leuchten Maste Maste Fahrzeuge Fahrzeuge Quellen Quellen Impressum Impressum
Fahrzeuge
weiter weiter zurück zurück
Fahrzeuge des Beleuchtungswesen und der HEW / Vattenfall In den Anfängen des Beleuchtungswesen gab es zum Besteigen der Laternen Steighilfen (Leitern) aus Holz , um Öl nachzufüllen oder Wartungs- und Reparaturarbeiten durch zuführen. Leitern wurden schon ca 3000 v. Chr. im alten Ägypten benutzt. Im 15. Jahrhundert wurden Leitern auf fahrbaren Wagen montiert, die sich schlecht in Position bringen ließen, da sie starr mit ihm verbunden waren. Die erste fahrbare Drehleiter wird von Edouard Regnier am 2. Mai 1802 in Paris der Öffentlichkeit vorgestellt. Das Holzmodel erreichte eine Höhe von 15,85 m. Conrad Dietrich Magirus (1824 - 1895) stellte 1872 in Paris auf der Weltausstellung in Wien eine 2 rädrige Schiebeleiter für die Feuerwehr vor, die “Ulmer Leiter”. Sie hatte eine Steighöhe von ca. 14 m. Wann die ersten fahrbaren Leitern oder Fahrzeuge beim Beleuchtungswesen oder später von der HEW angeschaft wurden, lässt sich nicht genau datieren. Anzunehmen ist, das lange Zeit Handleitern und die Schottsche Karre benutzt wurden. Mit dem Einsatz von Spannseilleuchten und dem Abgang von Bogenlampen sind wahrscheinlich die ersten Drehleitern eingesetzt worden.