streetlight - Hamburg Hamburger Leuchten
Home Home Intern. Zeittafel Intern. Zeittafel Geschichte Geschichte Leuchten Leuchten Maste Maste Fahrzeuge Fahrzeuge Quellen Quellen Impressum Impressum
Hamburger Beleuchtung 1960 - 1961
weiter weiter Zeittafel Zeittafel zurück zurück
Die Stadt Hamburg entschließt sich, den Michel ab Ende des Jahres abendlich anzustrahlen, aber nur an Sonn- und Feiertagen. Aus Sparsamkeitsgründen, ist die Verlautbarung der Behörde und das bei einem Jahresetat von 2,4 Milliarden Mark. Die Stromkosten würden sonst 25000 Mark jährlich betragen gegenüber 6000 Mark bei der Sparversion. Einer Weltstadt wie Hamburg nicht würdig, so der Kommentar im Hamburger Abendblatt. Angedacht ist auch die Anstrahlung der St. Nikolai und der Katharinen Kirche um sie wieder ins rechte Licht der Hamburger und der Besucher zu rücken. Ab dem 19 Dez. wird der Michel, von der Ost-West-Straße aus, mit 6 Scheinwerfern angestrahlt. Damit griff die Baubehörde den Vorschlag des Hamburger Abendblatts auf. Die Anstrahlung soll vorerst nur bis zum 2 Januar gehen, um die Kosten zu ermitteln und ob sie mit den Repräsentationspflicht in Einklang zu bringen sind. Die Probebeleuchtung des Michels hatte den erwarteten großen Erfolg. Die Baubehörde wird nun den Auftrag erteilen, den Michel auch von der Hafenseite anstrahlen zu lassen. Die Mehrkosten der allabendlichen Beleuchtung von 14000 Mark sollten kein Hindernis sein.
1960
1961
1961 Anstrahlung der St. Michaelis Kirche 1961 Anstrahlung der St. Michaelis Kirche
Anstrahlung Michel